StartseiteNachrichten Alanya Side Antalya

Auto explodiert vor Handelskammer Antalya

Vor der Handelskammer in Antalya (ATSO) ist heute morgen um 08.50 Uhr ein Auto explodiert. Dabei wurden zehn Personen verletzt. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz hinter dem ATSO-Gebäude abgestellt, als es in die Luft flog.


Gebäude der Handelskammer Antalya beschädigt

Dabei zersprangen zahlreiche Fensterscheiben an dem Bürohaus, und die Scherben verletzten zehn Angestellte. Anschliessend entstand auf dem Parkplatz ein meterhohes Feuer, das von Wachmännern mit einem Fünfzig-Kilo-Feuerlöscher erfolglos bekämpft wurde.


Tatort von schwerbewaffneter Polizei abgesperrt

Die Mitarbeiter der Handelskammer liefen in Panik auf die Strasse und lagen sich weinend in den Armen. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst kamen mit einem Grossaufgebot zum Explosionsort. Schwerbewaffnete Polizisten sperrten die Umgebung ab.


Explosionsort 5 km vom Flughafen Antalya entfernt

Die Feuerwehr löschte die restlichen Flammen. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzten und brachte sie in umliegende Krankenhäuser. Die Handelskammer Antalya hat ihren Sitz an der Fernstrasse D-400 in etwa fünf Kilometern Entfernung zum Flughafen von Antalya.


Antalya: Bombenexplosion oder Gastank explodiert?

Der Bürgermeister von Antalya, Menderes Türel, sprach davon, dass der Gastank eines Autos explodiert sein soll. Das völlig zerstörte Wrack und die Beschädigungen am Gebäude der Handelskammer deuten eher auf eine Bombenexplosion hin. (25.10.2016)


Hier kommen Sie zu ...

... weiteren Nachrichten aus Alanya, Side, Belek, Antalya, Kemer
... weiteren Nachrichten aus der Türkei, aus Istanbul und aus der Wirtschaft
... weiteren Artikel aus dem Bereich Reise und Urlaub
... zur Startseite

Antalya: Zabita prüft Schulkantinen
D-400: Autos stossen zusammen
SitemapImpressum