StartseiteNachrichten Alanya Side Antalya

D-400: Auto fährt Radfahrer tot

Auf der Fernstrasse D-400 in der Nähe Manavgat wurde am Abend ein Radfahrer tödlich verletzt, als er mit einem Auto zusammenstiess. Der 14-jährige Gökhan Yıldırım wollte gegen 18.00 Uhr die Fernstrasse an einer Kreuzung überqueren und wurde dabei durch das Auto von Celal Açıkgöz erfasst. Der Schüler fiel auf die Fahrbahn. Er wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb. Seine Leiche wurde zur Autopsie in das Institut für Rechtsmedizin in Antalya gebracht.


Zahlreiche Verwandte kamen zur Unfallstelle und beklagten auf dem Mittelstreifen den Tod des jungen Mannes. Eine Frau erlitt einen Nervenzusammenbruch, der Rettungsdienst brachte sie in das Staatliche Krankenhaus von Manavgat. Die Jandarma nahm den Autofahrer zunächst in Gewahrsam. (18.04.2017)


Hier kommen Sie zu ...

... weiteren Nachrichten aus Alanya, Side, Belek, Antalya, Kemer
... weiteren Nachrichten aus der Türkei, aus Istanbul und aus der Wirtschaft
... weiteren Artikel aus dem Bereich Reise und Urlaub
... zur Startseite

"Nein"-Demonstranten in Antalya verhaftet
Manavgat: Geflohener Häftling gefasst
SitemapImpressum