Startseite"Blindes Huhn" für "blinde Firmen"

Schlechter Service im B&B-Hotel Köln-Airport

"15 Grad im Hotelzimmer sind genug", meint Jürgen Kluge vom B&B-Hotel Köln-Porz Airport. "Und im Mai müssen wir nach dem Gesetz keine Heizung anstellen", fügte der Hotel-Geschäftsführer noch barsch hinzu.

Mehrere Gäste des B&B-Hotels Köln-Airport hatten an der Rezeption auf die niedrigen Zimmertemperaturen hingewiesen und um das Einschalten der Heizung gebeten. Doch Jürgen Kluge, geschäftsführender Gesellschafter des B&B-Hotels, erwies sich als schlechter Gastgeber. Seine Gäste wies er in barschem Ton zurecht: "Die Heizungsfirma hat die Heizungsanlage vor zwei Wochen auf Sommerbetrieb umgestellt, und ich kann das nicht wieder ändern." Unserem Redakteur unterstellte Jürgen Kluge dann noch, er sei selbst schuld an den niedrigen Zimmertemperaturen. Der Redakteur habe statt der Heizung die Klimaanlage angestellt und nicht gemerkt, dass da nur kalte Luft raus käme.


"Blindes Huhn" für B&B-Hotel Köln-Airport

Für diesen miesen "Service" bekommen Jürgen Kluge und sein B&B-Hotel Köln-Airport das "Blinde Huhn".

Unser Redakteur hat das ungastliche Hotel verlassen und woanders (gut und warm) übernachtet. (15.05.2013)


Spedition Rigterink klaut Firmen-Logo
Blindes Huhn für Malu Dreyer
SitemapImpressum