Antalya: Fisch verletzt Angler

Türkei Zeitung: Fisch verletzt Angler

In Antalya hat ein giftiger Fisch einen Angler am Fuss verletzt. Der Hobbyfischer Serdar Söyler holte an einer felsigen Uferstelle mit einem Speer Rotfeuerfische aus dem Wasser. Dabei geriet einer der Fische mit der dornigen Rückenflosse an den Fuss des Anglers. Das Gift der Flosse führte zu einer Verletzung, die im Krankenhaus behandelt wurde. Der Rotfeuerfisch ist eigentlich im Roten Meer heimisch, siedelt sich in letzter Zeit aber auch im Mittelmeer an. Die Tiere gelten grundsätzlich nicht als angriffslustig. (01.11.2019)