Antalya: Tödlicher Arbeitsunfall

Türkei Zeitung: Tod bei Bauarbeiten

In Antalya-Döşemealti ist ein Bauarbeiter beim Einsturz einer Baugrube tödlich verletzt worden. Ibrahim Özcan arbeitete am Akdeniz Bulvarı an einer fünf Meter tiefen Grube, in die ein Wasserrohr eingebaut werden soll. Dabei stürzte die Erde über dem Mann zusammen und begrub ihn unter sich. Die Feuerwehr und der Katastrophenschutz AFAD kamen zur Unfallstelle und befreiten den Verschütteten. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten zur Universitätsklinik von Antalya, wo der Mann kurz darauf an seinen schweren Verletzungen verstarb. Der Bauarbeiter war verheiratet und hinterlässt ein Kind. (02.03.2018)