D-400: Drei Deutsche verletzt

Türkei Zeitung: Deutsche Urlauber verletzt

Auf der Fernstrasse D-400 in Alanya wurden am Morgen drei deutsche Urlauber bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ein Kleinbus sollte den 47-jährigen Klaus Weber, seine 40-jährige Ehefrau und die 14-jährige Tochter Maxima vom Flughafen zum Hotel bringen. Der Fahrer Nurettin A. stiess mit einem Reisebus zusammen, der an einer roten Ampel wartete. Die Polizei vermutet, dass der Fahrer des Kleinbusses unterwegs eingeschlafen ist. Nurettin A. und die drei Touristen wurden bei dem Unfall erheblich verletzt. Zahlreiche Passanten leisteten Erste Hilfe. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. (04.10.2017)