Amanda Jones

Amanda gibt sich die Ehre ...

... und begeistert seit 21 Jahren das Publikum in Alanya.

Am 15. Mai 2009 feierte Roland, bekannt als Amanda sein 21- jähriges Jubiläum. Selten findet man in der heutigen Zeit soviel Beständigkeit und Fähigkeit, Menschen wieder und wieder mitzureißen und zu begeistern.

Amanda hat seit Jahren ihre Fans, zu deren festen Bestandteil ihres Urlaubs die Showbesuche bei ihr gehören. Aber auch die Residenten gehen gerne, besonders wenn sie Gäste haben, in die Show.

Was begeistert die Menschen an dieser fast dreistündigen Show so sehr, dass sie Amanda über zwei Jahrzehnte hinweg die Treue halten? Zu einem ist es die unglaubliche Fähigkeit, die Menschen in das Land der Träume, Phantasie und der Illusionen zu entführen. Immer wieder beeindruckend die Verwandlung von Roland dem Mann, in Amanda die verführerische Frau, die dann wiederum in die verschiedensten Rollen schlüpft.

Aber es ist nicht nur die Show und das künstlerische Talent. Roland ist ein Künstler zum "anfassen". Die Amanda Jones Show ist geprägt durch ein hohes Maß an Talent und Disziplin. Durch die Professionalität ist es dem Künstler möglich, das Menschliche mit in die Show einzubinden. Sei es, dass ein Reißverschluß klemmt oder mitten in der Show die Lichter ausfallen. Amanda weiß mit lockerer Professionalität, die Situation aufzufangen und zu einem Bestandteil der Show zu machen. Das macht Amanda so menschlich, und es scheint der Grund zu sein, warum sie in den seltenen Genuß der jahrelangen Treue ihrer Fans kommt.

So auch die Show am 20. Mai 2009. Es ist der Geburtstag des Künstlers Roland und er bietet seinen Gästen eine besondere Show mit Überraschungseffekten an. Auch hier vergißt er die persönliche Komponente nicht und ruft spontan einen Spendenaufruf ins Leben, bei dem über 300 TL der anwesenden Tierheimleiterin des Tierheims Demirtas, Anja Günther, für Trockenfutter übergeben werden konnten.

Roland, der selbst seine geliebte Cindy einst aus der Mülltonne gerettet hatte, um sie dann liebevoll mit der Flasche großzuziehen, hat immer ein offenes Ohr für die Belange der Straßentiere.

So leistete er seinen Beitrag zum "Maifest zu Gunsten der Straßentiere", indem er sich und seine rollende Disko wiederholt und kostenlos zur Verfügung stellte und stimmungsvolle Musik machte.

Roland weiß, wie man Menschen unterhält und von den Stühlen reißt. Deswegen hat er aus diesem Talent eine Tugend gemacht und ist als rollende Disco für Feste zu buchen.

Anläßlich von Rolands/Amandas Geburtstag an dieser Stelle noch einmal die Reportage über sein Leben, "Man wird doch nicht als Travestit geboren" und "Roland ganz privat".

Zu seinem vierzigsten Geburtstag durfte ich seine überaus sympathische und große Familie kennenlernen. Mit diesem Hintergrund und durch lange Gespräche mit Roland ist diese Reportage entstanden.

An dieser Stelle sende ich die herzlichsten Grüße an Rolands Familie, und hoffe auf ein Wiedersehen.

Angelika Kammer
angelika@tuerkei-zeitung.de

Weitere Artikel über Amanda Jones

Manns genug, Frau zu sein (1)

Manns genug, Frau zu sein (2)

Amanda ganz privat