Türkei zensiert Internet-Anbieter

Türkei Zeitung: Internet-Zensur

Die türkische Regierung will die Internet-Anbieter schärfer überwachen. Durch ein neues Gesetz soll die Rundfunkbehörde RTÜK alle Angebote kontrollieren, die Bild- und Tonaufnahmen enthalten. Die Regierungspartei AKP steuert die Behörde. Internet-Anbieter müssen bald zuerst eine Lizenz erwerben. Diese Lizenz bekommt man erst nach einer Überprüfung durch Geheimdienste und Polizei. Das Online-Lexikon Wikipedia ist in der Türkei seit April letzten Jahres blockiert, weil es nicht genehme Beiträge enthält. (06.02.2018)