StartseiteNachrichten Türkei und Wirtschaft

Kreuzfahrt-Schiffe sagen Istanbul ab

Nach dem Terroranschlag auf den Atatürk-Flughafen in Istanbul leiten mehrere Reedereien ihre Kreuzfahrt-Schiffe in andere Häfen um. Zum Beispiel die Schiffe von Celebrity Cruises und Seabourn Cruise legen für den Wechsel der Passagiere nicht mehr am Bosporus, sondern in Piräus an. Aida und Costa laufen schon seit Monaten den Hafen von Istanbul nicht mehr an. TUI Cruises wartet erst einmal die weitere Entwicklung ab, weil der nächste Besuch der türkischen Metropole sowieso erst im Oktober geplant ist. (30.06.2016)


Hier kommen Sie zu ...

... weiteren Nachrichten aus Alanya, Side, Belek, Antalya, Kemer
... weiteren Nachrichten aus der Türkei, aus Istanbul und aus der Wirtschaft
... weiteren Artikel aus dem Bereich Reise und Urlaub
... zur Startseite

Selbstmordanschlag am Flughafen Istanbul
Nach Ramadan: Seker Bayram beginnt
SitemapImpressum