StartseiteNachrichten Türkei und Wirtschaft

Türkei will Schlepper als Terroristen verfolgen

Die türkische Regierung will verstärkt gegen Schlepperbanden vorgehen. Menschenhandel gilt ab jetzt als Terrordelikt. Zur Bekämpfung wird eine eigene Polizeiabteilung aufgebaut. Damit soll der Flüchtlingsstrom nach Europa eingedämmt werden.

Im Jahr 2015 sind nach türkischen Angaben 90.000 Flüchtlinge an der illegalen Weiterreise nach Europa gehindert worden. Weil die Kontrollen in der West-Türkei bisher sehr lasch waren, sind im letzten Jahr mindestens 1 Millionen Flüchtlinge von der Türkei aus nach Europa gekommen.

Man darf gespannt sein, ob die jetzt angekündigten Massnahmen den Flüchtlingsstrom dauerhaft reduzieren. (02.02.2016)


Hier kommen Sie zu ...

... weiteren Nachrichten aus Alanya, Side, Belek, Antalya, Kemer
... weiteren Nachrichten aus der Türkei, aus Istanbul und aus der Wirtschaft
... weiteren Artikel aus dem Bereich Reise und Urlaub
... zur Startseite

Zehn tote Deutsche bei Istanbul-Anschlag
Enkeltrick-Betrüger auch in der Türkei
SitemapImpressum