StartseiteNachrichten Türkei und Wirtschaft

Türkei: Wirtschaft schrumpft um 1,8 Prozent

Die türkische Wirtschaft ist im dritten Quartal um 1,8 Prozent geschrumpft. In den Vorjahren waren Wachstumsraten von 4 bis 6 Prozent erreicht worden. Gleichzeitig verlor die Türkische Lira seit Oktober 20 Prozent ihres Wertes.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ging im Dienstleistungssektor mit 8,4 Prozent besonders stark zurück. Die Fahrzeug-Neuzulassungen sanken um 29 Prozent. Am schlimmsten traf es die Touristikbranche. Durch die ausbleibenden Urlauber verloren die Hoteliers über die Hälfte ihres Vorjahresumsatzes. Und die Buchungen für 2017 liegen nochmals deutlich unter den schlechten Zahlen aus 2016.

Die Türkei steuert somit wohl auf eine starke Rezession zu. Die regelmässigen Terroranschläge, die "Säuberungsaktionen" und der diktatorische Führungsstil des Präsidenten schrecken immer mehr Investoren und Touristen ab. (12.12.2016)


Hier kommen Sie zu ...

... weiteren Nachrichten aus Alanya, Side, Belek, Antalya, Kemer
... weiteren Nachrichten aus der Türkei, aus Istanbul und aus der Wirtschaft
... weiteren Artikel aus dem Bereich Reise und Urlaub
... zur Startseite

Türkei beschlagnahmt ECE-Shoppingcenter
Türkei verbietet Weihnachten
SitemapImpressum