StartseiteReiseseiten

AIDA streicht Türkei-Kreuzfahrten

AIDA streicht alle Kreuzfahrten im östlichen Mittelmeer. Das betrifft alle AIDA-Reisen im Sommer 2016 vom 30. April bis zum 22. Oktober. Damit fällt Antalya als Starthafen komplett weg.

Die für Antalya vorgesehene Aida Laura wird stattdessen im westlichen Mittelmeer ab Palma de Mallorca eingesetzt. Ab Ende dieser Woche werden Umbuchungen und Anfragen bearbeitet.


AIDA: Stornierungen sind kostenlos

AIDA-Kunden sollen kostenlos umbuchen können, aber nicht stornieren können.

Diese Rechtsauffassung von AIDA ist falsch: Natürlich sind Stornierungen kostenlos.

AIDA und der Kunde hatten einen Reisevertrag über eine Kreuzfahrt "östliches Mittelmeer" abgeschlossen. AIDA kündigt jetzt diesen Reisevertrag und macht ein Angebot über eine neue Buchung "westliches Mittelmeer". Das ist juristisch eine "Änderungskündigung".

Der Kunde kann dieses Angebot annehmen oder es ablehnen. Die Ablehnung der völlig anderen Kreuzfahrt "westliches Mittelmeer" ist keine Stornierung durch den Kunden, sondern ganz einfach die Nichtannahme des Aida-Angebotes.

Aida ist verpflichtet, dem Kunden alle Anzahlungen zu 100 Prozent zurückzuzahlen und ihn ohne einen Cent Stornogebühr aus dem Vertrag zu lassen. (01.02.2016)


Hier kommen Sie zu ...

... weiteren Nachrichten aus Alanya, Side, Belek, Antalya, Kemer
... weiteren Nachrichten aus der Türkei, aus Istanbul und aus der Wirtschaft
... weiteren Artikel aus dem Bereich Reise und Urlaub
... zur Startseite

Riesen-Rückgang bei Russen-Urlaubern
Türkei: 1300 Hotels stehen zum Verkauf
SitemapImpressum