StartseiteReiseseiten

Noch buchen bei "ab-in-den-urlaub.de"?

Die Betreiberin von "ab-in-den-urlaub.de" und "fluege.de", die Unister Travel Betriebsgesellschaft mbH, hat heute nachmittag Insolvenz angemeldet.

Wer jetzt noch bei "ab-in-den-urlaub.de" oder "fluege.de" bucht, muss mit grossen Problemen rechnen. Ob die versprochenen 100 Euro Rückvergütung ausgezahlt werden, steht in den Sternen.


Zahlungsrückstände bei "ab-in-den-urlaub.de"

"Ab-in-den-urlaub.de" hat Zahlungsrückstände bei Hotels. MDR Aktuell berichtet heute von Urlaubern, die ihren Hotel-Aufenthalt vor Ort nochmals bezahlen mussten. Mehrere Hotels bestätigten auf Nachfrage, dass sie offene Forderungen gegen "ab-in-den-urlaub.de" haben. Hoteliers klagten schon 2015, dass sie ihr Geld für Unister-Vouchers nicht bekommen.

Der Insolvenzverwalter sagte, dass von 14.000 Altkunden (gebucht bis 20.07.2016) die Gutscheine nicht eingelöst werden. Neukunden sollen sich angeblich keine Sorgen machen müssen.


Reise-Gutscheine nicht bezahlt - Schecks geplatzt

Bei "ab-in-den-urlaub.de" wird Kunden versprochen, dass sie vier Wochen nach der Abreise eine Rückvergütung von 50 oder 100 Euro erhalten. Tausende Kunden haben das Geld entweder gar nicht oder erst nach zig Mahnungen und gerichtlichem Mahnbescheid erhalten.

Im Juni 2016 platzten sogar zahlreiche Schecks über diese Mini-Summen von 50 bzw. 100 Euro. (21.07.2016)


Hier kommen Sie zu ...

... weiteren Nachrichten aus Alanya, Side, Belek, Antalya, Kemer
... weiteren Nachrichten aus der Türkei, aus Istanbul und aus der Wirtschaft
... weiteren Artikel aus dem Bereich Reise und Urlaub
... zur Startseite

Urlaubstours meldet auch Insolvenz an
Antalya: 2,5 Millionen weniger Touristen
SitemapImpressum