StartseiteReiseseiten

Türkei-Buchungen brechen stark ein

Die Urlaubsbuchungen für die Türkei und für Ägypten sind stark eingebrochen. Seit dem Attentat in Paris liegen die Türkei-Buchungen mit 25 Prozent im Minus. Bei Istanbul-Reisen liegt der Rückgang seit dem Bombenanschlag sogar bei 40 Prozent. Die Kunden sind stark verunsichert und schwenken bei ihren Buchungen auf Spanien und Italien mit einem Buchungsplus von 16 Prozent um. Noch mehr bleiben gleich in Deutschland, was ein Buchungsplus von 28 Prozent ergibt. In Bayern gibt es im Sommer kaum noch Betten, und für die Restbetten steigen die Preise stark an. Viele Kunden lassen sich zwar beraten, aber sie buchen dann doch nicht. Viele Reisebüros berichten von stark rückläufigen Abschlüssen. Dabei ist der Jahresanfang normalerweise die starke Buchungsperiode für den Sommerurlaub. (26.01.2016)


Hier kommen Sie zu ...

... weiteren Nachrichten aus Alanya, Side, Belek, Antalya, Kemer
... weiteren Nachrichten aus der Türkei, aus Istanbul und aus der Wirtschaft
... weiteren Artikel aus dem Bereich Reise und Urlaub
... zur Startseite

Reedereien streichen Türkei-Aufenthalte
Antalya: 100 Hotels droht Konkurs
SitemapImpressum