StartseiteReiseseitenWucherpreise im Flughafen Antalya

Wenn Wasser kaufen arm macht ...

Fast jeden Tag beklagen sich Leser bei der Redaktion der Prima Türkei über die völlig überhöhten Gastronomiepreise im Flughafen Antalya. Die Fraport AG, Betreiberin des Terminal 1, hatte im Herbst 2007 zwar angekündigt, auf die Pächter einzuwirken. Doch bis heute ist nichts passiert.

Fluggäste müssen für einen Kaffee EUR 4,85 oder für eine Cola EUR 5,50 bezahlen. Auch ein Sandwich für sechs Euro oder ein Eis für vier Euro sind total überteuert. Da ist es kein Wunder, dass viele Reisende ihr Essen und Trinken zum Flughafen mitbringen. Die Preise im Flughafen Antalya sind fast doppelt so hoch wie an deutschen Flughäfen.

Zum Jahresbeginn sollte ein neuer Betreiber die Gastronomiebereiche übernehmen und die Preise dann sinken. Das hatte zumindest die Fraport AG auf eine Anfrage der "Prima Türkei" geantwortet und "verbraucherfreundliche Preise" angekündigt. Bis heute hat sich aber nichts geändert.

Vorsicht ist auch beim Geldwechseln am Flughafen angesagt. Die Kurse in den dortigen Wechselstuben sind etwa 10 % schlechter als sonst in der Türkei. Kenner nutzen die Geldautomaten direkt am Ausgang und besorgen sich dort ihre Türkische Lira. Mit der Bankkarte gibt es einen guten Wechselkurs. Es fallen je nach Institut drei bis vier Euro Gebühren an.



Die Angebote im Duty Free sind dagegen meist sehr günstig. Und es gibt sogar einen Duty Free in der Ankunftshalle. Da kann man noch einmal zuschlagen, wenn man den Einkauf im Flugzeug vergessen hat oder die bevorzugte Sorte schon ausverkauft war.

SitemapImpressum