StartseiteTierseiten

Tierschutz Alanya: Good bye Inge

Liebste Inge,
wer Dich kannte, der musste Dich lieben.

Dein bewegtes Leben, Dein unschlagbarer Humor, Deine Liebenswürdigkeit und Wärme taten immer so gut. Man fühlte sich, egal wie alt man war, irgendwie wieder als Kind. “Meine Dern“, sagtest Du immer, und man hätte heulen können.

Du konntest auch sehr resolut sein, besonders wenn es um die festen Zeiten Eurer Tiere ging, die Du liebevoll Kinder“ nanntest. Egal wie gemütlich wir beieinander saßen: War die Zeit des Fütterns gekommen, war ein neues oder krankes Tier zu Hause, dann reichte ein Blick auf die Uhr und der plötzliche Aufbruch war vorprogrammiert. Aus Straßentieren wurden “Kinder“.

Du bist sehr spät zum Tierschutz gekommen. Die anfänglichen Besuche bei Deiner jüngsten Tochter Anja waren zunächst nicht vom Tierschutzgedanken geprägt. Eher galt Deine Sorge Anja.

Deine Besuche häuften sich. Die Intervalle zwischen den Besuchen wurden kürzer, und irgendwann hast Du Dich für Anja, die Tiere und dieses Leben in der Türkei entschieden.

Eigentlich hattest Du Deinen hart verdienten Ruhestand anders geplant. Nach Deinem bewegten und harten Leben als Mutter und Unternehmerin, zogst Du Dich viele Jahre immer wieder in Dein zweites Domizil, neben Hamburg, nach Lanzarote zurück.

Man kannte Dich in geschmackvoller Kleidung mit schickem Schmuck und vor allen Dingen, immer gut frisiert.

In der Türkei lebend wurden Deine Aufenthalte in Deutschland immer weniger. Du wusstest, dass Du gebraucht wurdest, und das machte Dich unruhig. So sahst Du irgendwann keinen Sinn mehr darin, Deine Wohnung in Hamburg zu halten, und das so lieb gewonnene Domizil auf Lanzarote musste ebenfalls Deinem neuen Lebensplan weichen.

Ein vollkommen neuer Lebensabschnitt begann. In der Türkei gab es kein Zetern und kein Klagen, sei es bei unerträglicher Hitze ohne Klimaanlage, oder bei der feuchten Kälte im Winter. Einmal entschieden, zogst Du Deinen Plan durch. Anja und die Tiere brauchten Dich, das war bis zum Schluss Dein Antrieb und Deine Erfüllung.

Wie gerne hörte ich Dir zu, wenn Du voller Leidenschaft aus Deinem erfüllten Leben erzähltest. Dein Stimme war so jugendlich und die Erzählungen so lebhaft, voller Spannung und auch so mancher Überraschung.

Nun bist Du von uns auf der Erde Lebenden gegangen, und man könnte sagen: “Wir werden Dich nie vergessen.“ Aber bei Dir wird es wirklich so sein, denn wer Dich erleben durfte, wird den Tierschutz in der Türkei nicht von Deinem Namen trennen können. Wer Anja sagt, der wird auch an Inge denken.

Einzigartiges hast Du geleistet, und Du wirst einzigartig bleiben. In Dir sehe ich ein Vorbild, welches uns zeigt, wie viel Gutes man geben kann und was man auch im Alter noch schaffen kann.
Dann ist da dieser Traum. Darin gehst auch Du über die wunderschöne Regenbogenbrücke in ein anderes und neues Dasein.

So wie Du dort angekommen bist, kommen Scharen von Vierbeinern auf Dich zu gerannt um Dich zu begrüßen. Sie lieben Dich und freuen sich, dass sie Dich wieder haben.

Du schaust über die Tierschar hinweg und siehst endlich Deine Lieben wieder, die schon vor langer Zeit vorgegangen sind. Alle, um die Du geweint hast und die Du so viele Jahre schmerzlich vermissen musstest.

Sie stehen als Grüppchen da und erwarten Dich lächelnd. Die Tiere haben sich beruhigt und folgen Dir ehrfürchtig und ganz leise. Dann bist du in Ihrer aller Mitte und seit wieder vereint.

Wer sagt, dass es wirklich nur ein Traum ist?

Good bye Inge

(Angelika Kammer zum Tod von Anjas Mutter Inge am 07.07.2015)


Katze unter Strassenbahn befreit
Baubeginn für neues Tierheim Alanya
SitemapImpressum