StartseiteÜber uns


Wir über uns

Die "Deutsche Türkei Zeitung - Prima Türkei" erscheint seit 2003 und ist aus der "Deutschen Alanya Zeitung" hervorgegangen. Die Zeitung erscheint alle zwei Wochen mit einer Auflage zwischen 10.500 (Winter) und 18.000 (Sommer) Exemplaren und wendet sich an Touristen und Residenten für die gesamte Region von Alanya über Side bis Antalya. Die Zeitung ist auch in Deutschland an über 100 Bahnhöfen und Flughäfen sowie im Abonnement erhältlich.

Die Leser sind Residenten im Raum Alanya/Antalya, Besitzer von eigenen Ferienwohnungen, Mehrfachurlauber oder einfach Fans der Türkischen Riviera. 25.000 Westeuropäer haben dort inzwischen Häuser oder Wohnungen gekauft. Fachleute erwarten eine Verdoppelung in den nächsten fünf Jahren. Im Sommerhalbjahr sind 40 % der Urlauber deutschsprachig. Im Winterhalbjahr steigt der Anteil auf 60 %.

Anfangs war die Zeitung auf Alanya beschränkt, und die Redakteure mussten Anzeigen verkaufen und die Zeitung auch ausliefern. Inzwischen wurden Redaktion und Vertrieb auf die gesamte Provinz Antalya ausgeweitet.

Zwei deutsche Redakteure und eine türkische Redakteurin, ein Grafiker sowie sieben weitere türkische Mitarbeiter für Anzeigenverkauf und Vertrieb gehören zum Team in Alanya. In Deutschland unterstützen weitere Mitarbeiter diese Arbeit.

Die Zeitung wird bei der zweitgrößten türkischen Zeitung "Sabah" in Antalya gedruckt. Drei Mitarbeiter bringen die Zeitung pünktlich zu den 210 Verkaufsstellen in der Türkei.

Sofort nach Druckende wird ein Teil der Auflage zum Flughafen gebracht und noch in der gleichen Nacht nach Deutschland geflogen. Der Pressegroßhandel liefert die Zeitungen am nächsten Tag an 100 Bahnhöfe und die Flughäfen aus. Gleichzeitig werden die Zeitungen an die deutschen Abonnenten versandt.

Die "Deutsche Türkei Zeitung - Prima Türkei" ist mit Abstand die größte deutschsprachige Zeitung in der Türkei und erreicht ca. 90 % Marktanteil.

Die Zeitung ist ab dem Erscheinungstag komplett im Internet lesbar. Dies nutzen jeden Monat mindestens 165.000 Leser.

Jede Woche finden mehrere Zeitungs-Stammtische statt und stärken so die Leserbindung. Die Redakteure erfahren dort, wo die Leser "der Schuh drückt".

SitemapImpressum